Planung
Wohnungsneubau und Mahlsdorfer Märkte

Das zu bebauende Gebiet ist eine Legende im schönen Mahlsdorf. Zu früheren Zeiten stand hier das alte Gutshaus mit dazugehörigem Gutshof der Gastwirtfamilie Tegelitz, von dieser stammt auch der Name „Gutshaus Tegelitz“.

Seit 1861 konnte man dort trinken, tanzen oder unter schattigen Bäumen sitzen. Ebenso tagten hier Vereine und Chöre sangen zur Unterhaltung der Gäste. Einer der bekanntesten Gäste war der Reichspräsident Paul von Hindenburg. Mit der Erweiterung der heutigen Bundesstraße B1/B5 wurde das "Tegelitz" jedoch abgerissen.

Wohnungsneubau

Auf dem nördlichen Bauabschnitt wird ein Wohnquartier mit Mehrfamilienhäusern entstehen, welches ruhiges und naturnahes Wohnen in vollends grüner Umgebung bietet. Die 5 Bauriegel werden durch Stichstraßen voneinander getrennt.

Baubeginn im Frühjahr 2016.

Mahlsdorfer Märkte

Im südlichen Bauabschnitt liegen die Mahlsdorfer Märkte mit einem EDEKA Center, einer Drogerie und einem Bekleidungsmarkt, die für ein verbessertes lokales Angebot sorgen.

In der denkmalgeschützten Scheune wird 2016 ein Restaurant entstehen.

Neue Erschließungsstraße

Die Erschließung des nördlichen Wohngebiets erfolgt über eine private, neu errichtete Anliegerstraße „An der Schule“, die keinen Durchgangsverkehr zulässt.